OLIVENSORTE CASALIVA

Die italienische Olivensorte Casaliva wächst vor allem im Norden des Landes, z.B. in der Gegend Friuli, Lombardy, Trentino und Veneto. Der Olivenbaum der Casaliva erinnert äußerlich an eine Trauerweide: Eine hängende Form, eine kugelige Krone aus langen und schlanken Zweigen und die  dunkelgrünen Blätter sind elliptisch geformt.

Casaliva Oliven werden selten gegessen und meist zu Premium Olivenöl weiterverarbeitet. Sie reifen spät und werden erst geerntet, wenn sie lila-schwarz sind. Die Ergiebigkeit der Olivenfrucht ist sehr gut und liegt bei rund 25%.

Das Olivenöl überrascht durch einen leichten und aromatischen Geschmack, mit bitteren und etwas scharfen Noten im Gaumen.